Prof. Dr. Schweinehund

Ich bin ja der Überzeugung, dass mein Schweinehund mindestens einen Doktortitel, wenn nicht gar einen Professortitel haben muss. Er kann mich in Grund und Boden diskutieren und hat auf alle meine Überlegungen die passende Antwort.

Er kann wunderbar begründen, warum heute das Joggen ausfallen sollte. Und lückenlos darlegen, warum ich eine unliebsame Aufgabe besser auf morgen verschiebe. Von seiner Überzeugungskraft könnte vermutlich jeder Staubsaugerverkäufer noch etwas lernen.

Und daher habe ich beschlossen, mich heute mal auf keine Diskussionen einzulassen. Letztendlich gewinnt er sowieso, sobald ich zu diskutieren beginne. Nein, mein lieber Herr Schweinehund, heute mach ich das, was mir gut tut – und es tut mir gut, Dinge umzusetzen, die ich schon länger vor mir herschiebe. Weil ich dann stolz auf mich sein kann. Und während ich nun meine Joggingschuhe anziehe, kannst du mir ja gerne erzählen, warum es morgen güngstiger ist, zu joggen. Und über den Sinn von Jogging im allgemeinen und die Verletzungsgefahr im Besonderen können wir gerne während des Laufens sprechen. Dann habe ich auch Zeit für dich. Und ein bisschen Sport könnte dir auch gut tun. Also let´s go!

 Meine Lieblingsfragen heute:

– warum tu ich es nicht einfach, wenn ich doch weiß, dass es mir anschließend besser geht?

– warum verschwende ich immer Zeit damit, mit mir selbst zu diskutieren? Zeit, die ich so viel sinnvoller nutzen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.