Wie Sie mit dem inneren Saboteur umgehen können

Lieber Leser,

Sie wollen etwas gegen Ihren inneren Saboteur unternehmen?

Das ist gar nicht so einfach. Wäre es das, hätten Sie die Lösung längst schon selbst gefunden.

Hier finden Sie einen ständig wachsenden Schatz von Materialien gegen Selbstsabotage.

Es ist nicht leicht, Selbstsabotage überhaupt zu erkennen. Daher gibt es hier mehrere Selbsttests, um Ihrem inneren Saboteur überhaupt erst einmal auf die Spur zu kommen.

Zudem erkläre ich Ihnen bewährte Techniken aus der Psychotherapie Schritt für Schritt. Dadurch haben Sie eine gute Basis, um es mit Ihrem inneren Störenfried aufnehmen zu können.

Viel Spaß und noch mehr Erfolg dabei!

.

.

Alle Materialien gegen Selbstsabotage

 

Stress lass nach! Zum Glück gibt es Möglichkeiten, mit dem Stress umzugehen und ihn abzubauen. Hier finden Sie eine Imaginationsübung, die Ihnen helfen kann, Stressreaktionen des Körpers in wenigen Minuten zu reduzieren.


Oft stehen wir uns mit unseren Gedanken selbst im Weg. Wir interpretieren bestimmte Ereignisse falsch und machen uns dadurch viel zu viel Druck. Gibt es auch bei Ihnen solche Denkfehler? – Testen Sie’s hier!

.


Gerade wenn wir nachts nicht schlafen können, kommen Zukunftsängste und Selbstzweifel. Sie sind Wasser auf der Mühle  unseres Saboteurs. Und mit dem Gedanken „ich muss unbedingt schlafen“ halten wir uns erst recht vom Einschlafen ab. Hier erfahren Sie ein paar ungewöhnliche Tricks, wie es trotzdem mit dem Schlaf klappt.

.


Selbstsabotage beginnt im Kopf. Immer dann, wenn wir an unseren Erfolgen zweifeln, wird unser Saboteur aktiv. Die Zweifel am Erfolg kommen aber nicht von ungefähr, sondern sie entstehen durch Grübeln. Je länger wir in solchem Gedankenkreisen feststecken, desto größer werden die Unsicherheit und die Selbstzweifel. Lernen Sie daher, Ihre innere Grübelmaschine endlich einmal auszuschalten. Hier erfahren Sie, wie das geht.


Oft sabotieren wir uns aus Angst heraus. Sie kann ganz unterschiedliche Gründe haben: Versagensangst, Angst vor Erfolg oder Angst vor möglichen Konsequenzen. Wenn wir die Angstblockade lösen können, dann haben wir gute Chancen, unser Ziel zu erreichen. Hier finden Sie 11 Tipps, wie Sie Ihre Ängste in den Griff bekommen können.

.


Selbstsabotage führt in der Regel zu zunehmender Mutlosigkeit. Und Mutlosigkeit verstärkt die Selbstsabotage. Es ist daher wichtig, zu wissen, was Sie dagegen tun können. Hier finden Sie eine Checkliste über die wichtigsten Schritte raus aus den Selbstzweifeln.

.


Menschen mit Versagensängsten behindern sich oft selbst. Manche stellen sich den Herausforderungen gar nicht, manche machen es sich mit Absicht schwer und einige sind trotz ihrer Erfolge davon überzeugt, diese gar nicht verdient zu haben. Hier können Sie testen, zu welchem Typ Sie gehören.

.


Positives Denken kann man lernen. Aber es braucht etwas Training. Denn wir nehmen ganz automatisch eher die Fehler und Mängel wahr, als das was gut läuft. Mit einem Positiv-Tagebuch können Sie nach und nach Ihre Wahrnehmung schärfen für die schönen Dinge im Leben.

.


Oft kommen wir in die Lage, dass wir uns zwischen mehreren Alternativen entscheiden müssen. Jede einzelne hat ihre Vor- und Nachteile. Hier zeige ich Ihnen, wie Sie mit Hilfe der Hüte-Technik dennoch zu einer guten Entscheidung kommen können.

..


Unser innerer Saboteur schlägt vor allem dann zu, wenn wir Leistung bringen und erfolgreich sein wollen. Denn in unserer Wertewelt ist Leistung sehr stark mit unserem Selbstwert verbunden. Ich habe einen kleinen Selbsttest erstellt, mit dessen Hilfe Sie einen schnellen Überblick gewinnen, ob es bei Ihnen Hinweise auf einen Erfolgsverhinderer gibt.

.


Ihr Erfolgssaboteur hat viele Möglichkeiten, Sie auszutricksen. Für jede Strategie müssen Sie anders vorgehen, um sich nicht ständig selbst zu behindern. Finden Sie daher mit dem folgenden Test heraus, welche Methode Ihr Saboteur anwendet und was Sie dagegen tun können.

.


Haben Sie sich schon gefragt, warum es den inneren Saboteur überhaupt gibt? Warum ein Teil in Ihnen alles daran setzt, um zu scheitern? Das hat seinen Grund. Wenn Sie diesen Grund herausfinden, sind Sie wieder einen Schritt weiter, um Selbstsabotage zu bekämpfen. Mit den folgenden Fragen zur Selbstreflexion können Sie beser erkennen, warum Ihr Saboteur aktiv ist.

.


Selbstsabotage tritt oft dann auf, wenn Sie gerade dabei sind, falsche Lebensentscheidungen zu treffen. Wie können Sie aber herausfinden, ob Sie Gefahr laufen, sich durch Ihr neues Projekt von Ihren Lebensträumen zu entfernen? Mit diesen Fragen können Sie es herausfinden..

.

.


Sie können mit Hilfe der folgenden Imaginationsübung Ihr Unterbewusstsein auf Erfolg programmieren. Gleichzeitig erhalten Sie dabei auch wichtige Hinweise, was Sie wirklich über Erfolg denken und wie Sie Ihre Ziele erreichen können. Probieren Sie es einfach aus!

.


Selbstsabotage zu entdecken ist nicht einfach. Am besten können Sie ihrem Saboteur auf die Schliche kommen, wenn Sie Ihr Verhalten gut beobachten. Ich habe dazu ein Tagebuch entwickelt, mit dem Sie schnell herausfinden können, warum Sie Ihre Ziele nicht erreichen.

.

.


Selbstsabotage kann in jedem Lebensbereich stattfinden. Nach meiner Erfahrung aber wird der innere Saboteur vor allem in drei Bereichen aktiv: Bei der Gesundheit, im Beruf und in Beziehungen. Mit diesem kleinen Test finden Sie heraus, ob auch Sie sich in einem dieser Bereiche selbst behindern.

.