Teil 12: Auf in die Zukunft!

Wenn Sie den Kursinhalt offline bearbeiten wollen, klicken Sie hier. Sie können die Kursanleitung dann als pdf-Dokument herunterladen und ausdrucken.

 

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

nun sind wir am Ende des Kurses angelangt.

Ich freue mich, dass Sie bis hierher durchgehalten haben und hoffe, dass Sie nun Ihre inneren Blockaden abbauen können.

Wenn Sie die Technik weiter üben, werden Sie immer leichter Ihre Vorstellungskraft nutzen können, um belastende Erinnerungen zu bewältigen.

Wie geht es nun weiter?

Der Kurs endet zwar mit dieser Mail, aber er soll für Sie vielmehr ein Anfang sein. Ein erster Schritt in ein selbstbestimmteres Leben. 

Bislang sind Sie immer wieder auf Blockaden gestoßen und haben sich immer wieder selbst sabotiert.

Wenn Sie nun gezielt die Regietechnik anwenden, können Sie Ihre Blockaden immer wieder aufs Neue einreißen und Ihre Ziele erreichen.

 

Überlegen Sie sich daher zum Abschluss, welche Projekte Sie nun angehen können, nachdem Sie nicht mehr so stark von inneren Blockaden ausgebremst werden.

Sie finden dazu eine Übung, die Sie anleiten wird, die nächsten Schritte Ihres Projekts zu planen.

Außerdem möchte ich Ihnen zum Abschluss eine letzte Visualisierungsübung mitgeben. Sie soll Ihnen dabei helfen, in einem fürsorglichen Kontakt zu Ihrem inneren Kind zu kommen.

Denn dadurch spüren Sie viel schneller, welche Bedürfnisse, welche Ängste und welche Träume Sie haben. 

 

Übung 1: Gespräche mit dem inneren Kind (empfohlene Bearbeitungszeit: mehrmals pro Woche 10 Minuten)


 

Das innere Kind steht für Ihre kindlichen Ängste, Ihre Bedürfnisse und Träume.

Wenn es manchmal mit Ihren Zielen nicht vorangeht, so kann das daran liegen, dass Sie Zweifel haben oder Sie sich insgeheim überfordert fühlen. Bleiben Sie daher in einem guten Kontakt mit dem kindlichen Anteil in Ihnen.

Sie können beispielsweise einmal einen längeren Spaziergang unternehmen und sich dabei vorstellen, dass Ihr inneres Kind Sie begleitet. Lassen Sie das Kind von seinen Sorgen und Ideen erzählen und hören Sie ihm zu.

Diese Methode hilft Ihnen, unbewusste Ängste früher zu entdecken und selbstfürsorglich damit umzugehen.

Führen Sie außerdem die Visualisierungsübung “Begegnung mit dem inneren Kind” durch.

Übung 2: Ran ans Projekt (empfohlene Bearbeitungszeit: 20 min, regelmäßig wiederholen)


 

Wenn die Regietechnik funktioniert, dann werden sich Ihre inneren Blockaden dadurch verringern.

Die Wirksamkeit der Technik können Sie nun selbst erproben: Trauen Sie sich, Ihre Vorhaben anzugehen!

Ob es ein altes Projekt ist, das Sie schon lange mit sich herumtragen, oder ein ganz neues, das erst jetzt durch die veränderten inneren Bilder aufgetaucht ist, ist ganz egal. Wichtig ist nur, dass Sie mit neuem Selbstvertrauen Ihr Leben verändern.

Planen Sie Ihr Projekt, indem Sie folgende Fragen beantworten:

 

Welches Projekt möchte ich neu aufnehmen oder wiederbeleben?

Falls es ein bekanntes Vorhaben ist: Wo bin ich zuletzt stecken geblieben? Welchen Anteil hatte ich daran?

Welchen Schritt müsste ich nun tun, um in meinem Projekt weiter zu kommen? Was kann ich heute noch tun? (z.B. Recherchieren, Kontaktdaten herausfinden, eine Anfrage schreiben)

Was wäre anschließend der nächste Schritt? Bis wann will ich diesen Schritt erledigt haben?

 

Ich empfehle Ihnen, mindestens einmal pro Woche einen kleinen Schritt für Ihr Projekt zu tun.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, zu beginnen, kann es sein, dass der Schritt zu groß gewählt ist. Machen Sie ihn dann kleiner.

Sollte der Schritt gut durchführbar sein, aber Sie haben noch innere Widerstände, so nehmen Sie Ihr Schatzkästchen oder Ihr Beweistagebuch zur Hand und bestärken sich damit. Fragen Sie Ihr inneres Kind, wovor es Angst hat. Oder Sie gehen auf die Suche nach weiteren Blockaden und führen erneut die Regietechnik durch, um diese aufzulösen.


 

Sie haben es nun geschafft!

Ich hoffe, Sie hatten viele neue Erkenntnisse in diesem Kurs und konnten mit Hilfe der erlernten Techniken einige Blockaden beseitigen.

Jetzt ist es Zeit, Abschied zu nehmen.

Falls Sie über neue Angebote (neue Kursangebote oder kostenlose Online-Aktionen) informiert werden möchten, schreiben Sie mir unter info@coaching-azur.de eine kurze Mail.

 

Und noch eine große Bitte:

Helfen Sie mir, diesen Kurs noch besser zu machen, indem Sie mir ein Feedback geben. Klicken Sie einfach auf den Button und beantworten die Fragen.

Es dauert auch nicht lange, versprochen!

 

Ich wünsche Ihnen alles Gute auf Ihrem weiteren Weg

 

Michaela Muthig