Die kleinen Dinge im Leben

Es war eine volle, lehrreiche und arbeitsreiche Woche. Doch immer, wenn ich viel zu tun habe und viel Neues lerne, sehe ich manchmal nur die ganze Anstrengung und die Aufgaben, die ich noch vor mir habe.

Wenn ich aber bewusst darauf schaue, kann ich rückblickend viele kleine Momente aufzählen, die einfach schön waren:

  • der Spaziergang bei ganz feinem Nieselregen (klingt unangenehm, war aber erfrischend)
  • der Sonnenaufgang
  • ein toller Austausch in einer Facebook-Gruppe, bei der ich viel lernen durfte
  • ein tolles inspirierendes und gefühlvolles Gespräch, das mir wieder mal deutlich gemacht hat, wie sehr ich es liebe, andere Menschen zu begleiten und den Weg zurück zu sich selbst zu finden (manchmal vergesse ich das)
  • die Befriedigung, eine unangenehme Aufgabe endlich hinter mich gebracht zu haben
  • die kleiner werdende To-Do- Liste
  • ein stimmungsvoller Sonnenaufgang
  • ein erkenntnisreiches Treffen
  • eine Wärmflasche zur Entspannung
  • und so viel mehr.

Und wieder merke ich, dass es vor allem die kleinen Dinge sind, die aus einem normalen und stressigen Tag etwas besonderes machen. Die kleinen Dinge, die man so leicht übersehen kann, wenn man gedanklich mit dem nächsten Problem beschäftigt ist. Ich nehme mir für die nächste Woche vor, wieder ganz gezielt auf diese Kleinigkeiten zu achten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.