Ich bin ein Alien. Zumindest ein Teil davon (ein sehr kindlicher Teil) hat diese Befürchtung. Ich bin anders. Ich denke anders. Ich habe andere Themen. Ich bin nicht interessant oder kontrovers genug.

Immer wieder mal habe ich solche Fremdelphasen, fühle mich dann ausgeschlossen und übersehen. “Dann kannst du ja gleich im Hintergrund bleiben” flüstert es dann in meinem Kopf “du gehörst doch sowieso nicht dazu. Sei froh, wenn du am Rand nicht störst”

In solchen Phasen werde ich immer leiser, passe mich an, versuche, nicht aufzufallen. Kein Wunder, dass ich dann tatsächlich ein bisschen untergehe, weil ich mir keinen Raum nehme.

Und die Stimme in mir wird stärker, überzeugender. “Siehst du”, sagt sie “es fällt keinem auf, wenn du dich zurückziehst. Du bist nicht wichtig” Sie drängt mich weiter an den Rand.

 

Zum Glück gibt es  in mir noch einen anderen Teil. Dieser erinnert mich an all die schönen Momente, die ich schon in Gemeinschaft verbringen durfte. Dieser sagt mir, dass ich wertvoll bin, dass ich eine Bereicherung bin. Und er fordert mich auf, in meinen Alien-Zuständen über meine Unsicherheit zu sprechen. “Zeig dich”, ermuntert mich diese Stimme. “Nur wenn du dich so zeigst, wie du bist, kannst du erkennen, dass du angenommen wirst, dass du wichtig bist.”

Oft kostet es mich dann all meinen Mut, meinen Mund aufzumachen und von meinen Ängsten und Gefühlen zu sprechen. Was dann passiert, ist eine ganz wunderbare Erfahrung: Jemand kommt auf mich zu, reicht mir die Hand und sagt “komm, du Alien, setz dich zu uns anderen Aliens ans Feuer.” Und dann fühle ich mich angenommen, so wie ich bin. Ich merke, ich muss gar nicht wie alle sein, denn wir alle sind anders. Alle sind Aliens. Und das gerade ist das Bereichernde. Plötzlich fühle ich mich akzeptiert und gemocht.

Ich sollte viel häufiger meinen Mund aufmachen und nicht immer dieser negativen Stimme in mir Glauben schenken. Sondern mir einen Platz am Lagerfeuer suchen und von meiner Welt erzählen. 

Darf’s noch ein bisschen mehr Mut sein?

Bestellen Sie hier meinen wöchentlichen Newsletter